Gürtelgrade und Prüfungen

Gürtelgrade stellen seit Kanō Jigorō, dem Begründer des Kampfsports Judo, sie 1895 einführte, die zu erreichende Etappenziele auf dem Weg eines Kampfsportlers dar. Die verwendeten Farben und die Art der Gürtel weichen bei den verschiedenen Kampfsport- und Kampfkunstarten jedoch von einander ab. In der Regel wird auch noch zwischen Schüler und Meistergraden unterschieden. Nachfolgend sind die bei uns verwendeten Gürtelgrade und die dazu bei uns geforderten Formen (festgelegte Bewegungsfolgen eines simulierten Kampfes) dargestellt. Während in Sulzemoos die traditionelle Formenart "Hyong" gelehrt wird, werden in anderen Vereinen die "Poomse" und die Hyong-Variation "Tul" gelehrt. Nach dem 1.Kup folgen im Taekwondo die DAN-Grade, die mit einem schwarzen Gurt verbunden sind.

Prüfungsbestandteile bei Taekwondo Sulzemoos sind:

  • der Nachweis eines dem Gürtelgrad entsprechenden Leistungsstand in den Wettkampfspezifischen Grundtechniken
  • Beherrschung eines dem Gürtelgrad entsprechenden Repertoire an Taekwondo-Verteidigungskombinationen im Einschritt-Kampf.
  • Beherrschung der Formen bis zum Prüfungsgrad (siehe unten)
  • Für höhere Gürtelgrade:
    • Bruchtest
    • elementare Selbstverteidigungstechniken
    • Kampf (Nullkontakt, Leichtkontakt, Vollkontakt-Sparring)

DAN-Grade: Mit einem DAN ist ein tieferes Verständnis für die Kampfkunst Taekwondo und eine Mindestreife erforderlich. Daher sehen wir es als angebracht, für die DAN-Prüfung das Mindestalter von 16 Jahren festzulegen.

Beltgrades:
Grad Farbe Prüfungsform (Hyong-Stil)
10.Kup Weiss Anfang des Lernens
9.Kup Weiss-Gelb Fleiß im Training
8.Kup Gelb 1. Cheon-Ji
7.Kup Gelb-Grün 2. Dan-Gun
6.Kup Grün 3. To San
5.Kup Grün-Blau 4. Won Hyo
4.Kup Blau 5. Yul Gok
3.Kup Blau-Rot 6. Jung Geun
2.Kup Rot 7. Toi Gye
1.Kup Rot-Schwarz 8. Hwa Rang
1.DAN Schwarz 9. Chung Mu Mindestalter 16 Jahre
2.DAN Schwarz 10. Gwang Gae + 11. Po Eung + 12. Ge Baek
3.DAN Schwarz 13. Eui-Am + 14. Chung-Jang + 15. Kodang